de-DEfr-FR
News
Der letzte Akt gegen Italien

Der letzte Akt gegen Italien

Im letzten Spiel der WM trifft die Schweiz heute um 17:00 auf Italien. Mit einem Sieg könnte die Schweiz die beste WM-Klassierung seit 16 Jahren erreichen.

Wer lange genug in unserer Sportart dabei ist, kann sich noch an die WM 2003 in Sierre erinnern. Ein fantastisches Turnier welches das WM-Turnier der ISBHF in eine neue Dimension beförderte und Wegbereiter war für die Art und Weise wie die Weltmeisterschaften inzwischen mit viel Aufwand durchgeführt werden.

An diesem Turnier belegte die Schweiz zum Schluss den fünften Schlussrang von zwölf teilnehmenden Mannschaften. An den zwei Weltmeisterschaften zuvor erreichte die Schweiz jeweils den vierten Rang, allerdings umfasste das Teilnehmerfeld damals nur 7 bzw. 8 Mannschaften. In Kosice kämpften in diesem Jahr immerhin 15 Teams um Edelmetall.

Sollten die Eidgenossen also heute Abend Italien besiegen und sich somit den 5.Platz sichern können, so würde das Turnier in Kosice tatsächlich als eine der erfolgreichsten WM-Kampagnen in die Geschichte eingehen. Zuvor wartet auf das Team von Tibor Kapanek noch einmal ein Duell mit Italien. In der Vorrunde musste sich die Schweiz diesem Gegner mit 2:3 geschlagen geben, obschon man eigentlich mehr Spielanteile gehabt hätte. Die Mannschaft hat in den letzten Tagen aber einen Reifeprozess durchlebt, die Leistungskurve zeigte im Verlauf des Turniers nach oben. Insofern ist ein Sieg heute gegen Italien keine Utopie. Die Italiener aber lieferten ein überzeugendes Turnier ab. Im Viertelfinal forderten sie den vierfachen Weltmeister Slowakei bis zum Schluss und auch der gestrige Overtime-Sieg gegen die USA verdient viel Respekt.

Freuen wir uns auf ein letztes spannendes Duell der Schweizer Mannschaft, in welchem sie doch ein wenig Geschichte schreiben könnte.

Tags

Kategorien

Nationalmannschaften

Teilen

Kategorien



Tags



Archiv