de-DEfr-FR
News
Overtime-Niederlage gegen Italien

Overtime-Niederlage gegen Italien

Die Schweiz unterliegt im Platzierungsspiel Italien in der Verlängerung mit 1:2 und beendet die WM in Kosice somit auf Platz 6.

Es war bereits in der 2.Minute der Verlängerung als Ponce für Italien den entscheidenden Treffer zum 2:1 erzielen konnte und somit das Turnier der Schweiz beendete. Zuvor hatte Sterchi die Eidgenossen im Startdrittel in Führung bringen können, ein Führung welche lange ihre Gültigkeit hatte.

Ein Fehlstart in den Schlussabschnitt ermöglichte den Italienern nach nur 16 Sekunden den Ausgleich. Wie schon im Gruppenspiel war die Schweiz über das ganze Spiel gesehen eher die spielbestimmende Mannschaft, hatte auch mehr Schüsse auf das gegnerische Tor abgefeuert. Die Effizienz ist bestimmt einer der Punkte welche man in die nächsten 2 Jahren mit in die Vorbereitung für die WM 2021 in Kanada nehmen wird. Anders als noch vor ein paar Jahren lässt sich die Schweiz von keinem Gegner dieser Welt mehr über 45 Minuten in die eigene Zone drücken. Die Schweiz spielt mit allen Gegnern auf Augenhöhe, braucht nun aber in der Offensive noch etwas mehr Durchschlagskraft.

Nach einer enttäuschenden Vorrunde konnte sich die Schweiz stetig steigern und beendet das Turnier auf dem realistischen 6.Schlussrang. Zwar musste man im Vergleich zur letzten WM Finnland und Italien an sich vorbeiziehen lassen, klassierte sich im Gegenzug aber vor den USA und Griechenland.






 

Tags

Kategorien

Nationalmannschaften

Teilen

Kategorien



Tags



Archiv