de-DEfr-FR
News
Auch 2021 gibt es keine WM in Visp und Raron

Auch 2021 gibt es keine WM in Visp und Raron

Die Nachwuchs-Weltmeisterschaften in Visp und Raron finden auch in diesem Jahr nicht statt. Dies hat der internationale Verband (ISBHF) in dieser Woche entschieden. Geprüft wird derzeit, ob die Meisterschaften zu einem späteren Zeitpunkt an einem anderen Ort durchgeführt werden können.

Auf Grund der aktuellen Situation ist eine Durchführung der U20/U18-Weltmeisterschaften Ende Juni nicht realistisch, insbesondere für Nationen aus Übersee ist derzeit eine Reiseplanung unmöglich. Zwar prüft die ISBHF aktuell ob eine Durchführung der Meisterschaften Ende Juli/Anfang August möglich wäre, Visp und Raron kommen auf Grund der Infrastruktur zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht mehr als Austragungsorte in Frage. Ob eine Durchführung an einem alternativen Ort in Europa möglich ist, soll innerhalb der nächsten 30 Tage definitiv entschieden werden.

Verschoben wurden auch die U16-Meisterschaften in Žilina. Diese sollen zwar nach Möglichkeit wie ursprünglich geplant in der Slowakei stattfinden, jedoch ebenfalls zu einem späteren Zeitpunkt.

Auch wenn die Schweiz somit vorerst auf einen internationalen Grossanlass im eigenen Land verzichten muss, so bleibt die ISBHF mit dem Organisationskomitee im Wallis in Kontakt und ist bestrebt in den nächsten Jahren einen Event in Visp und Raron organisieren zu können.

Swiss Streethockey bedauert die Entscheidung der ISHBF sehr, zeigt auf Grund der aktuellen Situation jedoch vollstes Verständnis für die Absage. Den Organisatoren danken wir von ganzem Herzen für die geleistete intensive Arbeit und hoffen, dass die Früchte davon zu einem späteren Zeitpunkt doch noch geerntet werden können.

Tags

Kategorien

Nationalmannschaften

Teilen

Catégories



Jours



Archive